Schmerzmanagement und mehr: Effektive Behandlung mit hochfokussiertem Induktionsfeld beim Langenfelder Orthopäden

Wenn die „Stoßdämpfer“ in der Wirbelsäule Schaden nehmen: Bei einem Bandscheibenvorfall zum Orthopäden in Langenfeld
30. April 2020
Fotonr.: 60456389 © sheeler / 123RF Standard-Bild
Schmerzen und steife Gelenke: Der Langenfelder Orthopäde zum Volksleiden Arthrose
15. Juni 2020
alle anzeigen

Schmerzmanagement und mehr: Effektive Behandlung mit hochfokussiertem Induktionsfeld beim Langenfelder Orthopäden

Fotonr.: 50498686 © twinsterphoto/123RF Standard-Bild

Auch das Impingement-Syndrom der Schulter lässt sich mit der SIS-Therapie behandeln. Fotonr.: 50498686 © twinsterphoto/123RF Standard-Bild

Die Wirkung von Magnetfeldern auf den menschlichen Körper wird bereits seit Jahrhunderten zu Heilungszwecken eingesetzt. Wo früher magnetische Steine Anwendung fanden, kann sich die Medizin heute neuester Technologie bedienen: In der Privatpraxis des Orthopäden Dr. med. Sebastian Dömkes in Langenfeld kommen mit dem BTL Super Inductive System (SIS) hochfokussierte elektromagnetische Felder für die effektive Unterstützung von Heilungsprozessen und zur Schmerzlinderung zum Einsatz.

Orthopäde für Leverkusen und Hilden nutzt Magnetfeldtherapie der nächsten Generation

Das Wirkprinzip des BTL Super Inductive Systems basiert auf der Wechselwirkung zwischen einem hochintensiven elektromagnetischen Feld und dem menschlichen Körper. Die innovative, nicht-invasive Behandlung erfolgt durch einen Applikator, der das Induktionsfeld mit einer Intensität von bis zu 2,5 T auch in tief im Gewebe liegende Behandlungsbereiche abgibt. Da das magnetische Feld auf neuromuskuläres Gewebe einwirkt, lässt sich die SIS-Therapie etwa zur effektiven Behandlung von schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates und des neuromuskulären Systems einsetzen. Neben der Schmerzlinderung zählen auch die Muskelentspannung und -stimulation sowie die Gelenkmobilisation und die Beschleunigung von Regenerationsprozessen, etwa nach Frakturen, zu den therapeutischen Effekten, die sich der Orthopäde für die Region Leverkusen und Hilden in der Behandlung zunutze macht:

Muskelstimulation & -relaxation

Das Induktionsfeld führt zur Freisetzung des Aktionspotenzials innerhalb des neuromuskulären Gewebes und führt somit zu Muskelkontraktionen. Je nach Stimulationsfrequenz können mit der SIS-Behandlung so geschwächte Muskeln gekräftigt oder Muskelverspannungen gelöst werden.

Lösung von Gelenkblockaden

Mit wiederholten Kontraktionen der die Gelenkkapsel umgebenden Muskeln lässt sich ein blockiertes Gelenk wieder mobilisieren.

Frakturheilung

Durch seine durchblutungssteigernde Wirkung sorgt die Therapie mit dem fokussierten Induktionsfeld zu einer verstärkten Sauerstoffzufuhr im behandelten Gewebe. Dies unterstützt die Mineralisierung des Knorpelgewebes und die Heilung von Frakturen.

Schmerztherapie

Aufgrund seiner vielseitigen Einsatzfähigkeit im Schmerzmanagement stellt die Schmerztherapie einen der wichtigsten Anwendungsbereiche des Super Inductive Systems in der Privatpraxis des Langenfelder Orthopäden dar. Mithilfe von variabel einstellbaren Frequenzen von bis zu 150 Hz lassen sich akute und chronische Schmerzen aller Schmerzstufen gezielt und effektiv lindern.

Indikationen für die SIS-Therapie

Zu den Krankheitsbildern, bei denen der Einsatz des Super Inductive Systems angezeigt und aus Sicht des Langenfelder Orthopäden besonders erfolgversprechend ist, zählen:

  • Arthrose
  • Achillodynie
  • Bursitis (Schleimbeutelentzündung)
  • Epicondylitis (Tennis-/Golfer-Ellenbogen)
  • Gelenkblockaden
  • Impingement-Syndrom der Schulter
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Muskelverletzungen
  • Pes anserinus Ansatzreizung
  • Pubalgie
  • Tendinopathie der Patella